Gedicht

November

Ein Sommer voller Sonne

Das Kind lacht noch vor Wonne

Sechs Monate in wilder Glut

Nur mich verlies dabei der Mut!

Die Hitze hasse ich so sehr

Dass ich heilfroh war umso mehr

Aufs Schiff zu gehen nach Norden

Weit weg von Badehorden

Doch!

nun ist er da – MEIN Monat fein

Das kann nur der November sein

Er ist nie heiß, ist windig nur

Und macht dem Baumblatt die Zäsur

Ein kahler Asten kann entzücken

Muss man sich nicht im Schweiße bücken

Ich liebe ihn, ich tu‘s allein

Das ist egal – dann ist er mein.

 

(Helene Mierscheid)

 

HELENE LIVE (in: Die Wühlmäuse)

HELENE - auf TOUR

Helene - Bücher

HELENE - im ARCHIV